Was sind die Theolinos©

Der Theolino ist Fastfood und Slowfood zugleich und macht aus einem kulinarischen Traditionsessen der Schweiz ein ganz neues Geschmackserlebnis, sowohl für Jung als auch für Alt: echter uriger Schweizer Käse - mal nicht in Form eines klassischen Schweizer Käsefondues, sondern ganz praktisch und bequem „auf die Hand“. Feinster Käse trifft frisches knuspriges Brötchen vom Traditionsbäcker unserer Region. Der Theolino ist eine Käse-Geschmacks-Explosion und macht schon beim ersten Biss Lust auf mehr. Entstanden ist die Idee aus einer Not heraus: das Schweizer Käsefondue ohne großen Aufwand und Utensilien zu genießen. Mittlerweile hat der Theolino eine große Fangemeinde und begeistert immer wieder neue Käseliebhaber bei öffentlichen Veranstaltungen aber auch in heimischen Gärten bei familiären Barbecues. Die Theolinos gibt es in 4 verschiedenen Geschmacksrichtungen, zum ersten die Appenzeller Theolinos - hier reden wir von urigem Käse angemacht mit Weisswein, einem Schluck Kirchwasser, abgeschmeckt mit frischem Pfeffer und Muskat. Etwas kräftiger aber dafür auch etwas cremiger sind die Gorgonzola - Theolinos, hier sind wieder die Grundzutaten der Appenzeller dabei + ein kräftiges Stück Gorgonzola. Als drittes im Bund haben wir die Steinpilz - Theolinos, hier verwende ich nur getrocknete Steinpilze und einen Hauch von Petersilie damit der Geschmack noch besser zur Geltung kommt fällt hier das Kirschwasser weg. Und zu guter letzt meine Lieblings - Theolinos... die Italienischen Theolinos. Hier trifft Schweizer Käse auf getrocknete Tomaten, süsse Paprika und das ganze runden italienische Kräuter ab.